top of page

MiYo - Mach es dir zu eigen





Alles im allem kann man die ganzen PWM (Persönliches Wissensmanagement) Versionen destillieren auf ein paar wenige Punkte.


1. Notiere alles mit deinen eigenen Worten
2. Fasse dich kurz
3. Überlege dir, warum du es aufschreibst
4. Schreibe es so auf, daß du es in der Zukunft findest

Was ist MiYo?


Alle anderen benutzen auch immer tolle Abkürzungen, wie z.B. IMF, LYT, BASB, ACCESS, CODE, Zettelkasten (ok, nicht wirklich eine Abkürzung).


Also habe ich mir auch eine ausgedacht.


Make it Your own = Mach es dir zu eigen.

Das schöne dabei ist, daß MiYo in einer alten japanischen Kana Schreibweise



bedeutet. Das ist natürlich nicht 100% korrekt aber ich denke mir das passt ganz gut:


Past / Vergangenheit


Die Quellen und Gedanken, die man zusammenträgt


Present / Gegenwart


heute notiert und überdacht


Future / Zukunft


damit man diese in der Zukunft einen Nutzen bringen


MiYo Framework


Wobei sich MiYo nicht nur auf PWM beschränkt, sondern auf viele Anwendungsgebiete zutrifft.


Dann natürlich nicht wie oben in der Zusammenfassung, sondern mit dem Spruch:


Mach es dir zu eigen!

Du bist du, und nicht derjenige, der das Buch / Artikel / Blog / etc geschrieben hat. Und du bist auch nicht ich (außer wenn ich selbst diesen Text hier lese) 😎


In diesem Sinne... lesen, überlegen, ausprobieren.


Randnotiz


Ich finde es immer wieder schön, wenn meine "einzigartigen" Ideen gar nicht so einzigartig sind. Damit zeigt sich, das andere einen ähnlichen Blick auf die Dinge haben oder aus anderen Gründen zu der gleichen / ähnlichen Idee gekommen sind.


Viele der Leute, die PWM / Obsidian oder andere Themen behandeln, weisen schon immer darauf hin oder geben Tips warum sie von bestimmten Methoden abgewichen sind.


Manche probieren, einem zu erklären, warum Ihr Ansatz der einzig wahre ist.


Ich bin der Meinung (und ihr dürft da gerne anderer Meinung sein), das man sich Ideen holen sollte und diese dann im Laufe der Zeit angepasst zu seinen "eigenen" macht. Siehe ja auch schon oben.


Anthony Saso hat auch einen schönen Artikel auf Medium darüber geschrieben, hier ist der Link zu dem Artikel auf seinem Blog: The Life Template Problem.


Und hier der Link zu dem Medium Artikel.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page